Hinterlasse einen Kommentar

Die Suche nach Deckard Cain

Ich machte mich zusammen mit Leah auf den Weg zu den alten Ruinen.

Weiterlesen

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

Herzlich Willkommen,

zu meiner Rundreise durch die vielschichtige Welt von Diablo 3.

In diesem Blog möchte ich meine erste Reise durch die Welt von Sanktuario dokumentieren, und ich hoffe ihr werdet genauso daran Gefallen finde wie ich. 😉

Zu mir: Ich spiele bereits seit gut 10 Jahren World of Warcraft, allerdings mit längeren Pausen dazwischen. Zwischendurch habe ich auch GuildWars2 und TERA gespielt, Hearthstone spiele ich auch heute noch nebenbei. Ich bezeichne mich selbst eher als Casual Player, ich genieße hauptsächlich den Spaß am Spiel und das Zusammensein mit gleichgesinnten Spielern. An World of Warcraft hat mich damals das riesige Universum, das sich in diesem Spiel verbirgt, unglaublich fasziniert, besonders da die Geschichten immer weiter geschrieben werden. Es war für mich ein Gefühl, als würde ich selbst in die Geschichte eintauchen und kleine Details der Handlung selbst bestimmen. Als fanatische Leseratte und extrem neugierige Eule konnte ich der Anziehungskraft des Spiels nicht lange widerstehen.

Jetzt möchte ich mich an Diablo 3 versuchen. Ich kannte grob die Geschichte, ich wusste das die drei großen Übel im vorigen Teil vernichtet wurden. Deswegen war verwundert, das Diablo plötzlich wieder aufgetaucht ist. Also habe ich mich etwas über die Hintergrund-Geschichte informiert, und war sofort gefangen. Besonders geholfen und beeindruckt hat mich eine Video-Reihe auf Youtube.

Nun möchte ich zwei Projekte miteinander verbinden: Mein erstes Abenteuer in Sanktuario und meinen ersten eigenen Blog.

Ich hoffe euch gefällt mein Projekt und ich freue mich sehr über Kommentare, aber auch Anregungen (vielleicht auch Hilfestellungen und Tipps zum Spiel) und natürlich auch Kritik. Beleidigungen und böswillige Kommentare werde ich jedoch nicht dulden.

Ich freue mich sehr über rege Kommentierung und Mithilfe bei meinem Gamingblog.

Eure Miriella